Monthly Archives: July 2010

Faith and Action

Was wäre wirklich eklig? Wo würdest Du kotzen?

Vom trockenen, gedämpften Pizzicato zum Glissando, per se ausgehalten, fortissimo, Doppelgriffe, Tonhöhenschleifen, sehr hohe Lage, Saite mit beiden Fingern fassen, sehr hoher Bogendruck, rhythmisch regelmäßige oder annähernd regelmäßige Figuren, quasi Motive, extrem laut, extrem hässlich, natürlich zum Steg hin, umschlagen in Tremolo, extrem laut, extrem penetrant, Figuren beibehalten, Wiederholen, Wiederholen, Wiederholen, aber keine echten Wiederholungen, sondern leichte Abwandlungen, die Idee der Figur wird wiederholt, tatsächlich etwas so doofes wie a-f-g-es-f-des (allerdings wahrscheinlich keine Tonwiederholung), stauchen, dehnen, aber diastematische Geste beibehalten, wie ein Gewitter, langanhaltend, schrecklich, so komponieren, dass es schrecklich bleibt, dass man sich nicht daran gewöhnen kann. Das als die beiden Extreme des Streichquartetts, dazwischen – vermitteln? Figur als Neudeutung von Untrue, vielleicht auch Möglichkeit, Untrue selbst umzudeuten.

M.B.R.M.M.P.P.: Schaben und dumpfes Klopfen im Hintergrund, alles Stoppschläge, auch Stoppschläge in Schaben übergehen lassen, kein neuer Ansatz (oder NUR so?), die wenigen ungedämpften Schläge als offensichtliche Ausnahmen, Ereignisse, Akzente, z.B. in Generalpausen plazieren, aber unauffällig, Rhythmus einfach halten, nicht zuviel machen wahrscheinlich nicht über die schon vorhandenen Unterteilungen hinausgehen, auf jeden Fall aber an sie anlehnen. Wahrscheinlich kleinste Notenwerte Achtel (für Schaben), vielleicht das schon zu kurz, also ziemlich entspannte, einfache Notation, insofern bestimmte (Sechzehntel-) Unterteilungen gar nicht möglich, es sei denn, es ist auch ein Sechzehntel-Anschlag im Takt vorhanden. Hier prüfen, ob Sechzehntel für Anschläge der richtige (und einzig mögliche) Wert, könnte auch zu schnell/zu langsam sein. Mit dem Ohr prüfen, rhythmische Gestik nachvollziehen.

Auch Hin-und-Her-Reiben! Aber kein Tremolo – oder doch? – wäre lustig.

OHM perfektes Beispiel – Partitur bestellen!

Tremolo – Schreddern – OHM

Tremolo als härtest mögliches Schreddern – muss möglich sein!

Comments Off on Faith and Action

Filed under M.B.R.M.M.P.P., Stücke, ZWEI/2240: Song Cycle

Slide

Frage wäre, ob man davon ausgehen kann, dass bestimmte Dinge nicht mehr gehen (z.B. Wörter in Phoneme aufbrechen), dass die Verbrauchtheit dieser Mittel so offensichtlich ist, dass jeder, der sie dennoch einsetzt, automatisch als zurückgeblieben angesehen werden muss. Gegenposition dazu wäre, dass man ALLEM einen neuen Sinn geben kann, wenn man einen neuen Gebrauch dafür erfindet. Was dann allerdings immer noch heißen würde, dass der bisherige Gebrauch nicht mehr als künstlerisches Mittel ernstzunehmen ist.

Im täglichen Leben ständig der Glaube, dass man ewig lebt, versteckt. Implizit enthalten: Es wird immer so weiter gehen.

Risset-Glissandi innerhalb einer Oktave nach unten, fff, statisch, ausarbeiten, kein Prozess, aber Varianten

family values

begin to entwerf

Oedipus Schmoedipus: Soundtrack als Album, Album als Komposition?

Antivermittlung

Wer denkt, dass sich die Dinge von alleine fügen, träumt.

Comments Off on Slide

Filed under Material, Stücke

Wein

Jean-Marc Boillot
Montagny 1er Cru
2008

Domaine Bouchard Père & Fils
Beaune du Château Premier Cru
2006

Casa Vinicola Plozza SA Brusio-Grigione
Valtellina Superiore Inferno
2004

Satan Side

Comments Off on Wein

Filed under Uncategorized

Don‘t throw things!

Manipulation: ich finde es eigentlich nur interessant, wenn die Manipulation spürbar ist, wenn man sie nachvollziehen kann.

Beherrschbarkeit demonstrieren um Nicht-Beherrschbarkeit vorzuführen

Schauspieler Jörg Schneider:
„Alkohol hat meinen Sohn in den Tod gezogen.“

Hotel Waldhaus
Opéra:
Wohin mit Gott?

Erinnerung: die Welt ist noch da.

Glocken

DISS LIGETI
MK 4865.6
CB 4939

This is my life. This is what I wanna do.

So why don‘t you do it?

Was würde passieren, wenn man wirklich ALLE KRAFT in das Projekt stecken würde? Von morgens bis abends nichts anderes als Arbeit? Wenn es das ist, was du tun willst, wo ist das Problem? Gegenfrage: Kann man das überhaupt drücken? Kann man mit Gewalt rangehen? Was ist, wenn es nicht läuft? Wie geht man mit Schwierigkeiten um? Kann man so überhaupt arbeiten? Kann man auf Ablenkung verzichten? Oder zerstört das gerade, was man erreichen will? Wie kann man die Zerstreuung in die Arbeit mit hineinnehmen? Vergessen wir nicht, wieviele Leute es gibt, die den ganzen Tag arbeiten und trotzdem nur Unsinn produzieren. Ideen-Management. Muss Teil der Arbeit werden. Wechsel zwischen Projekten als Ablenkung? Arbeitsorganisation.

Froh sein, wenn es vorbei ist: keine gute Haltung, besonders, wenn es um das eigene Leben geht.

Comments Off on Don‘t throw things!

Filed under Methode

Antiinformation

Naturalismus

Welterklärungsmodell

Can I have some Schrott, please?
Brother, you GOT some Schrott there.

Akzente platzieren: das soll dahin, das soll dort hin (Feldman über Xenakis), und dazwischen muss irgendetwas passieren. Frage: sind Abschnittsbildungen wirklich interessant?

Das könnte auch eine Art Storyline sein: von hier nach hier nach dort, etc.

Abschnitte: zur gleichen Zeit passierte dies, es hätte aber auch so sein können, viele Jahre später …

formale GESTIK

etwas anderes vermutlich, wenn zum Umschlag HINGELEITET wird

Momente oder Zustände

Verläufe/Prozesse oder Schnitte

enge, schnelle Schnitte, die Prozesse darstellen, oder weite, grobe Schnitte, die Zustände voneinander trennen

Was WILLST du hören?

Stasis vs. Prozess: Wenn eine Situation wiederkehrt, müsste sie sich verändert haben, sie müsste eine andere Qualität erreicht haben, auch wenn sie vordergründig (auf der Textebene) gleichgeblieben ist. Die Spannung müsste sich von Wiederholung zu Wiederholung steigern. Und dabei geht es nicht einfach nur um Varianten des gleichen, sondern um echte Qualitätsveränderungen.

z.B. Antichrist, Brücke: wenn du etwas vorher schon gezeigt hast, in einem anderen Zusammenhang (Traum), hat es bereits eine eigene Qualität, wenn du in einem neuen Zusammenhang (Realität) auf es stößt. Vorbereiten, Wiederkehren. Immer tiefer einsinken. Aber das ist nicht die richtige Metapher.

Was ist denn mit Stockhausen und Stammheimer, was passiert mit ihnen, während sie vor sich hin trinken und an Helga denken? Auf der anderen Seite: einen einfachen Prozess auf die offensichtliche Stasis des Textes zu legen, würde die Idee des Textes aufweichen und verfälschen. Es muss also um eine andere Qualität gehen. Schnittartig eine andere Qualität des gleichen entstehen lassen. Schalter.

Oder GEGEN den Text die reine Wiederholung. TEXT als Abweichung, nicht Musik.

Horrorfilm als Reise in die Depression. Macht Sinn: die dunkle Glocke senkt sich langsam über Dich, der Druck steigt. Nur: Antichrist ist wahrscheinlich der nüchternste, analytischste Horrorfilm ever. Vielleicht gerade darum: Er versucht, die Glocke zu zerstören, den Druck aufzuheben.

Angst
Fear
Despair
(Gynocide)

The Three Beggars
Grief
Pain
(Chaos Reigns)

The Three Beggars
Grief
Pain (Chaos Reigns)
Despair (Gynocide)

Untrue: mehr Atmosphäre, klanglich verdichten, schärfen, muss wehtun, muss die Stimmung von 2008 (Wire, Burial) besser wiedergeben

Streichquartett: vielleicht doch genauer überlegen, wo es hingehen soll, was der Plott sein könnte, vor allem, wie man VERLUST spürbar machen kann (Material).

Spielplan

Eisler – Weill – Xenakis

Wagner???

Was genau wäre ein künstlerischer IRRTUM?

Maurizio/Licht: Atmosphäre

Slow Motion – muss Slow Motion bleiben, andererseits, je mehr Vergrößerung, desto mehr Details. Bei realen Bildern aber Verhältnis zwischen Detail und Gegenstand klar, daher keine Überfüllung. Möglicherweise gilt das auch für tonale Musik. In atonaler Musik ist jedes Detail Gegenstand, daher bedeutet mehr Detail automatisch größere Dichte. Weiß nicht, ob man das dann leer lassen kann, oder ob man mit dem Dichtegrad leben muss. Dynamik könnte helfen, Dinge zusammenzufassen. Details leiser als Hauptimpulse, oder alles leise und so geeignete Atmosphäre/Stimmung erzeugen.

Comments Off on Antiinformation

Filed under Film, Form, Maurizio/Licht, Oper, Stücke, Untrue, ZWEI/2240: Song Cycle

MELANCHOLIA

The three soldiers:

PAIN GRIEF DESPAIR

Deutlichkeit und Schmerz. Deutlichkeit ist Schmerz. Atmosphäre muss so verdichtet werden, dass es weh tut (Untrue).

You are all my guests. Not the other way around. That‘s the way I see it.

Nichts ist langweiliger als Dinge, die man durchschauen kann, Witze, die man verstehen kann, Motivationen, die offensichtlich sind. Es sei denn, sie sind gnadenlos offen. Weil dann die Motivation auch wieder verschwindet, das Geheimnis zurückkommt.

Lars von Trier

Dem Leben einen Sinn geben.

Es ist absurd zu denken, dass ein Leben weniger Sinn haben könnte als ein anderes. Leider.

Warum glaubst Du immer noch, dass Hilfe von außen kommen wird? Die nächste Information ist immer die Wichtigste. Und am nächsten Tag schon vergessen, egal, ob Du sie bekommen hast oder nicht. Wenn eine Information wirklich wichtig wäre, müsste man sie festhalten und nicht mit neuen Informationen verdrängen. Das nächste Buch bringt die Erkenntnis, der nächste Satz die Erlösung. Und manchmal ist es ja wirklich so, nur leider ziemlich selten.

Anhäufung

Comments Off on MELANCHOLIA

Filed under Film